home4.jpg
F3J im Eigenbau
zu Teil 3 (Fertigstellung)
zurück zu Teil 1 (Formenbau)
Am Beispiel eines Leitwerks wird nun der ungefähre Arbeitsablauf erklärt.
abdrehfaktor518.jpg
Die mehrfach gewachste und auf hochglanz polierte Form wird lackiert, in meinem Falle mit UP Vorgelat, welches schön süßlich nach Styrol riecht.
abdrehfaktor517.jpg
Die Formen werden negativ lackiert, die erste Farbe ist später außen zu sehen, Schriftzüge sind spiegelverkehrt zu lackieren;)
abdrehfaktor516.jpg
Das benötigte Gewebe wird ausgeschnitten, CFK wird zuvor getränkt und zwischen zwei Folien gewalzt, um die Fasern zu verdichten und Löcher zu schließen...
abdrehfaktor515.jpg
abdrehfaktor514.jpg
... es wird vorne, natürlich ohne Folie innen, kantenbündig in die Form eingelegt, die zweite Folie wird entfernt, ohne das Gewebe zu verziehen, überschüssiges Harz wird mit Küchenkrepp herausgeholt...
abdrehfaktor513.jpg
... der Stützstoff, hier 0,6 mm Balsa, sowie die auf einer Folie möglichst dünn getränkte 25er Glas-Innenlage werden eingelegt. Als Scharnier wird zwischen CFK und Stützstoff noch passend ein Streifen Kevlar oder Abreißgewebe eingelegt...
abdrehfaktor512.jpg
... mit grobem Vlies zur Unterdruckverteilung wird alles "einvakuumisiert" bis das Harz ausgehärtet ist. Acryl oder Silikon dichtet dabei effektiv die Folien ab...
abdrehfaktor511.jpg
Nach vorsichtigem Besäumen der Kanten können Holmstege, Ruderverkastungen und Steckung angepasst werden....
abdrehfaktor510.jpg
... und mit sinnvoll gestuften CFK Rovings verstärkt werden.
Mit der umlaufenden Raupe aus Mumpe sowie selbiger auf den Stegen werden die beiden Schalen miteinander verklebt. Nicht übertreiben, hier holt man sich schnell unnützes Gewicht ein! Spaltmaße der Holme auf ca. 0,5mm Untermaß einstellen, kann vorher mit Knete und Probeschließen der Form überprüft werden.
abdrehfaktor509.jpg
abdrehfaktor508.jpg
Aushärten darf das ganze mit der Wurzelrippe nach unten, damit diese keinesfalls leer läuft.
abdrehfaktor507.jpg
Nach dem Besäumen der Kanten bleiben noch "Kleinigkeiten", wie Ruder gängig machen, ohne über die Hochglanzoberfläche abzurutschen usw;)

So schnell ist ein Leitwerk gebaut. Und manch einer mault rum, dass ein gekauftes Leitwerk "so teuer" ist...
zu Teil 3 (Fertigstellung)