home4.jpg
Scharniere bei Indoormodellen
Generell gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, die Ruder ans Modell zu bekommen. Die gängigsten Methoden im Indoorbereich sind:

Tesafilm oder vergleichbares, gutes Markenklebeband oder stärker klebendes medizinisches Klebeband: Auf manchen bedruckten Materialien sowie auf EPP hat es eine zu schwache Haftung, vorher dünn UHU-Por aufs Material hilft. Von unten reichen 2-3 kleine Gegenstücke.

UHU Por Scharnier: Eine dünne Raupe UHU Por kommt sowohl an das spitz geschliffene Ruder und an die Fläche. Nach dem Ablüften werden die Teile zusammen gefügt. Es entsteh ein sehr robustes Scharnier, besonders gut für EPP Modelle.

Reißfestes Papier oder Sonstiges analog zum "richtigen" Modellbau, verwende ich selber nicht im Indoorbereich. Ich habe aber schon öfters bei EPP Modellen Vliesscharniere gesehen, mit Erfolg.
Elasticflaps bei Depron Modellen:
abdrehfaktor730.jpg
abdrehfaktor732.jpg
abdrehfaktor731.jpg
Elasticflaps sind sozusagen eingebaute Scharniere im Material. Die Vorteile sind u.A. kein Mehrgewicht durch Scharniere, evtl. weniger Arbeitsaufwand und (wichtiger bei Segelflugmodellen) eine bessere, saubere Strömung. Für Depronmodelle lassen sie sich relativ einfach herstellen, ohne große Fräsen und wüste Vorrichtungen!!! Man klebt auf eine ca. 15 cm lange Dreikantbalsaendleiste (z.B.. 30x6mm) mit doppelseitigem Klebeband Schleifpapier mittlerer bis feiner Körnung um die spitze Seite. An einem Stahllineal wird nun vorsichtig angefangen, eine Nut in das Depron zu schleifen. Nach ein paar Bewegungen kann das Lineal entfernt werden, und die vorhandene (ca. 2-3mm breite) Nut dient als Führung. Es wird vorsichtig weitergeschliffen, bis das Mateial fast komplett durch ist, und nur noch ein paar 1/10 mm Material stehenbleiben. Depron hat zudem eine robuste Haut außen, die nun als Scharnier dient, Selitron hat sie nur auf einer Seite (vorher testen). Nach ein paar Auf und Abbewegungen sollte sich das Ruder ähnlich leicht wie ein Tesascharnier bewegen lassen, sonst vorsichtig etwas weiterschleifen. Auf der Oberseite werden innen und außen auf das Ruder ca. 2cm mit Tesafilm geklebt, im Foto unten in den grünen Kreisen, dieses schützt vor einem Einreißen der Scharniere bei größeren Belastungen (Crash usw...) In ca. als 5 Minuten hat man so tolle, leichte Elasticflaps. Viel Spass...!
abdrehfaktor729.jpg
abdrehfaktor728.jpg
abdrehfaktor727.jpg